Mediation

Sowohl im privaten wie auch im beruflichen Umfeld kommt es häufig aufgrund unterschiedlicher Meinungen und Missverständissen zu Konflikten.

Konflikte beginnen im Ursprungszustand auf niedrigem Niveau. Oft sind fehlende klärende Gespräche Ursache dafür, dass sich Konflikte zwischen Parteien verhärten und zu einem späteren Zeitpunkt sogar eskalieren können. Um den Konfliktparteien eine Grundlage für offene Worte zu bieten, dient die Mediation in allen Lebensbereichen eine sehr gute Möglichkeit. Die Mediation verfolgt das Ziel, mit einem allparteilichen Gesprächsmoderator gegenseitige Sichtweisen und Gefühlswelten auszuzeigen, sodass zum Schluss einer Mediation in den meisten Fällen ein Konsens erreicht werden kann, der beide Parteien gewinnen lässt. Somit können außergerichtliche Streitigkeiten und weitere Verhärtungen vermieden werden. Als Mediatorin verstehe ich mich als vertrauensvoller Gesprächspartner in Konfliktsituationen, der mit allen Parteien einen Konsens erreichen möchte.

 

Schwerpunkt Wirtschaftsmediation:

 

In allen Organisationseinheiten treffen Menschen mit unterschiedlichen Charakteren, Erwartungshaltungen und Aufgabenstellungen aufeinander. Im Miteinander kommt es durchaus zu Missverständnissen, Frage- oder Problemstellungen, die sich über längere Zeit anstauen und bei Nicht-Bereinigung zu Konfliktpotenzialen führen können.

Unabhängig von Branche, Unternehmensgröße sowie Unternehmensstruktur bietet die Mediation ein hilfreiches Werkzeug für Gespräche auf Augenhöhe. Dabei ist es möglich, jede Hierarchiestufe je nach Erforderlichkeit einzubeziehen, sodass diese Art der Konfliktlösung zwischen Abteilungen, Teams und Mitarbeitern sowie auch Kunden, Dienstleistern und weiteren Parteien zielführend ist. Jede Partei darf Ihre Sichtweise der Situation darstellen und gemeinsam wird ein Konsens erarbeitet, um allen Beteiligten eine Weiterführung seiner Tätigkeit oder Aufgabe zu gewährleisten.  

Diese Methode findet bei abteilungsinternen wie auch abteilungsübergreifenden Situationen Anwendung, ebenso bei Neugründungen, bestehenden Unternehmen und bei der Regelung von der Unternehmensnachfolge. Zahlreiche Beispiele in der Praxis zeigen, dass ein Mediator bestehende Konflikte bereits in der Essenz lösen kann, um eine Basis für eine gemeinsame Zusammenarbeit zu erschaffen.

 

Gemeinsam mit meiner Kollegin Christina Weiß freuen wir uns auf Sie. Weitere Informationen finden Sie unter www.meinemediation.de

 

Ihr Nutzen:

  • Streitparteien kommen freiwillig ins Gespräch
  • Erarbeiten eines gemeinschaftlichen Konsens
  • Meist außergerichtliche Konfliktlösung möglich
  • Basis für zukünftige Kommunikation